MD5-Summe rekursiv für alle Dateien in einem Verzeichnisbaum erstellen (Linux)

find -type f \( -not -name "md5sum.txt" \) -exec md5sum '{}' \; > md5sum.txt

Quelle: https://askubuntu.com/questions/907953/how-can-i-recursively-list-md5sum-of-all-the-files-in-a-directory-and-its-subdir

Android-Dateisystem zuverlässig unter Linux mounten

Ich wollte heute einige Gigabyte an Fotos von meinem -Telefon auf meinen -Rechner kopieren. Per USB-Kabel hat dies leider nicht zuverlässig geklappt. Die Verbindung ist immer wieder abgebrochen. Letztendlich bin ich bei gelandet. Das Einbinden des Telefons mittels sshfs über mein WLAN funktioniert bei mir deutlich stabiler und auch etwas schneller als über ein USB-Kabel.

Grob gesagt habe ich folgende Schritte unternommen:

  1. Die App Termux unter Android installieren (https://f-droid.org/en/packages/com.termux/)
  2. Termux unter Android Zugriff auf den Speicher erteilen (Berechtigungsverwaltung unter Android).
  3. sshd unter installieren, konfigurieren und starten. Siehe https://wiki.termux.com/wiki/Remote_Access.
  4. Android-Dateisystem auf dem lokalen Rechner mittels sshfs einbinden: sshfs -p 8022 user@[IP des Telefons im WLAN]:/storage/emulated/0 [Verzeichnis, in das gemountet werden soll]

Nach Abschluss der Arbeiten kann sshd auf dem Telefon in Termux über „pkill sshd“ beendet werden.

ssh ist einfach super!

Überschussladesoftware für Wallboxen und PV-Anlagen

Freie Open Source Software zum Steuern des Überschussladens für viele verschiedene Wallboxen und Wechselrichter bzw. PV-Anlagen: https://evcc.io/

Die Software kann beispielsweise auf einem Raspberry Pi installiert werden und über ein Netzwerk Daten vom Wechselrichter abrufen und die Ladeleistung der steuern (sofern beide Geräte von der Software unterstützt werden).

Ich benutze diese Software nicht selbst und kann daher keine Bewertung abgeben. Sie soll aber gut funktionieren.

#PDF-Dateien mit Bildern in Größe reduzieren

Kürzlich habe ich eine Wiki.js-Seite mit vielen Bildern über den Browser als PDF exportiert. Die resultierende PDF-Datei war wegen der Bilder über 100 MB groß. Mit dem folgenden Befehl kann man die PDF-Datei unter Linux verkleinern, indem die Größe der Bilder verringert wird (Ghostscript muss installiert sein):

gs -sDEVICE=pdfwrite -dPDFSETTINGS=/ebook -q -o ausgabe.pdf eingabe.pdf

ausgabe.pdf und eingabe.pdf müssen durch die jeweiligen Dateinamen ersetzt werden.

Wenn der DNS-Server nicht startet

Wenn der -Server mit der folgenden Meldung nicht startet…

„Error starting userland proxy: listen tcp4 0.0.0.0:53: bind: address already in use“

…dann DNS-Resolver deaktivieren:

https://www.turek.dev/posts/disable-systemd-resolved-cleanly

Bash: Dateien finden, die nur in einem von zwei Verzeichnisbäumen vorkommen

diff <(find DIR1 -type f -printf "%s %f\n" | sort | uniq) <(find DIR2 -type f -printf "%s %f\n" | sort | uniq)

Findet alle Dateien, die nur in einem von zwei Verzeichnisbäumen vorkommen. Zwei Dateien gelten als gleich, wenn Dateiname und Größe übereinstimmen. Der genaue Pfad innerhalb der Verzeichnisbäume wird ignoriert.

Stable Diffusion One-Click-Installer

https://stable-diffusion-ui.github.io/

Installiert Stable Diffusion inkl. Web-UI. Wie seriös das Paket ist, kann ich leider nicht bewerten.

Meine AMD-Grafikkarte wurde erst für die Berechnungen verwendet, nachdem ich den ausführenden Linux-Benutzer in die Gruppen render und video eingetragen hatte.